Bei Grabungsarbeiten am Wochenende aufgrund eines Wasserrohrbruches wurde eine Gasleitung so stark beschädigt, dass Erdgas in großen Mengen ausströmte.

Unverzüglich wurde das Energieversorgungsunternehmen sowie die Feuerwehr verständigt. Die FF Steinberg-Rohrbach hat die Gefahrenstelle großräumig gemeinsam mit der Polizei Hitzendorf abgesichert und die stark befahrene L336 komplett gesperrt. Das Energieversorgungsunternehmen konnte schließlich die Leckage beheben.

Alarmierung: 12:08 Uhr
Eingesetzt: TLF-4000 und KRF Steinberg-Rohrbach, Energie Steiermark und Polizei
Einsatzdauer: 1,5 Stunden

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Unwetterwarnungen - www.uwz.at

FF Steinberg-Rohrbach
Steinberg 138
8151 Rohrbach-Steinberg
0664 / 92 04 540

Scroll to top